Symbolbild: Ausschnitt einer Computer-Tastatur

Alles, ausser gewöhnlich – das insieme-Blog

«insieme» heisst gemeinsam in Italienisch. Und gemeinsam mit Betroffenen hat die Selbshilfeorganisation «insieme» ein neues Blog gestaltet. Es heisst: «Alles ausser gewöhnlich». Den Blog-Namen muss man ein-, zweimal lesen, damit man die Mehrdeutigkeit versteht. 

In der Schweiz leben rund 85’000 Menschen mit einer geistigen Behinderung. Sie sind aussergewöhnlich mit ihren einzigartigen Fähigkeiten und dennoch ein gleichberechtigter Teil der Gesellschaft. Dafür setzt sich die Dachorganisation mit ihrem 48 regionalen Vereinen ein. 

Von Expertinnen und Experten getestet

Als geistige Behinderung wird eine Einschränkung der kognitiven Fähigkeiten bezeichnet. Das kann sich zum Beispiel beim Lernen zeigen oder aber beim Planen oder Argumentieren. Manchmal beeinflusst eine geistige Behinderung die Beziehung der betroffenen Person zu Mitmenschen oder ihrem Umfeld. Und ganz oft sieht man einer oder einem Betroffenen die Behinderung gar nicht an. «insieme» engagiert sich auf ganz vielen Ebenen dafür, dass für Menschen mit einer geistigen Behinderung die richtigen Rahmenbedingungen gebildet werden, damit sie ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen können.

Ein Weg, den der Verein geht, führt in die Welt der Blogs. Ein Blog ist eine Art Tagebuch oder ein Magazin im Internet. Es besteht aus Artikeln zu den unterschiedlichsten Themen geschrieben von unterschiedlichsten Menschen. Auf «Alles ausser gewöhnlich» finden sich zum Beispiel Texte über Wanderferien in Davos oder darüber, wie Inklusion bei Kindern klappt. Dafür hat sich der Verein richtige Profis ins Boot geholt: Betroffene, Menschen mit einer geistigen Behinderung. Sie haben die Plattform vor der Veröffentlichung im Mai diesen Jahres intensiv getestet und selbst Beiträge für das Blog geschrieben. 

Sprachliche Barrierefreiheit

Das Blog ist eine Ansammlung von ausführlichen und vielfältigen Artikeln, die informieren, Wissen übermitteln und andere an eigenen Erfahrungen teilhaben lassen. Viele Texte werden dabei auch in die Leichte Sprache übersetzt, was den Zugang für noch mehr Menschen erleichtert. 

Buchstaben-Jongleurinnen und -Jongleure gesucht

«Alles ausser gewöhnlich» ist ein inklusiver Raum mit der Möglichkeit, sich auszudrücken. Dazu eingeladen sind alle Menschen, ob mit oder ohne Behinderung. 

Studieren oder forschen Sie und möchten Ihr Fachwissen beisteuern? Wollen Sie sich für Menschen mit einer kognitiven Einschränkung engagieren? Oder sind Sie betroffen und möchten Ihrer Schreiblust frönen?

Dann melden Sie sich bei insieme und erzählen Sie, was Sie bewegt, beschäftigt, beunruhigt und motiviert. Der Verein ist laufend auf der Suche nach Redakteurinnen und Redakteuren, die mit Erfahrungsberichten, Erlebnissen und überraschenden Geschichten aus dem Alltag aufklären und unterhalten.

#Clea #CleaAssistenz #CleaAssistenzplattform #Assistenzplattform #LebenmitAssistenz #PersönlicheAssistenz #Assistenz #Assistenznehmer #MenschenmitBehinderungen #Unterstützung #Assistenzbeitrag #KinderMitBehinderung #JobMitSinn #SocialEngagement #SocialJobs #insieme #AllesAusserGewöhnlich

Bild: Unsplash, Charles Deluvio

Scroll to Top